br-18-01.png Berichte
Diverses
mini-sail e.V. icon-ms-99nr.png

br-18-01.htm

Schiffs-"Galerie" und Schiffsmodell-Aufzug

Was ist eigentlich, wenn im Laufe der Jahre die Zahl der Modellboote stetig zunimmt, der für ihre Unterbringung benötigte Platz jedoch nicht im gleichen Maße wächst, ja sogar - etwa bedingt durch einen Umzug - weniger wird? Wohin dann mit den liebgewordenen Schätzen, wenn man nicht gleich einen großen Teil davon in liebevolle Hände verschenken oder verkaufen will?

Vor genau diesem Problem stand ich, als ich in eine kleinere Wohnung umziehen mußte. Um des lieben Familienfriedens willen konnte ich nicht einfach alle Schiffe (etwa 10 Exemplare mit einer jeweiligen Länge zwischen 1,5 und 2,5 m) gleichmäßig in der ganzen Wohnung verteilen, sondern mußte sie alle in meinem neuen Zimmer unterbringen.

Meine Lösung: Eine "Modellschiff-Galerie":
Regal-Bretter von 40 cm Breite, ringsherum im Zimmer, etwa 50 cm unter der Zimmerdecke angebracht, versehen mit einem kleinen Vorhang als Sicht- bzw. Staubschutz. Dahinter kann ich auch große Modellrümpfe (natürlich abgetakelt) "bequem" verschwinden lassen - Bild 1

b01k.jpg
Bild 1
b02k.jpg
Bild 2
b03k.jpg
Bild 3
b04k.jpg
Bild 4

Wobei - zugegebenermaßen - das Wort "bequem" zunächst mal nicht ganz korrekt ist: Schiffsrümpfe von etwa 2 m Länge und 15-20 kg Gewicht per Trittleiter bis auf etwa 2,50 m hochzubalancieren und "einzusortieren", das ist ganz schon wackelig und auch anstrengend (zumal mit zunehmendem Alter!!) - Bild 2.

b05k.jpg
Bild 5
b06k.jpg
Bild 6
b07k.jpg
Bild 7
b08k.jpg
Bild 8

Also habe ich mir - inspiriert durch den Möbelaufzug bei Umzügen - einen kleinen Schiffsaufzug gebastelt. Er besteht aus einer Anlegeleiter und einem kleinen "Schlitten" aus Aluminium-Vierkant-Rohren. Er rutscht, beladen mit einem Schiffsrumpf und gezogen per Flaschenzug, auf der Leiter rauf bzw. runter ... - Bild 3 und Bild 4

b09k.jpg
Bild 9
b10k.jpg
Bild 10

Auf diese Weise kann ich (fast) alle meine Schätze unterbringen:
Vier Boote stehen aufgetakelt in meinem Zimmer, die anderen können, je nach Bedarf, von der Galerie abgeseilt und "aktiviert" werden ....

Bild 5 Die "Neptun" soll abgeseilt werden - 20 kg, 2 m
Bild 6 angelegt und bereit zum "Rüberkippen"
Bild 7 auf den Schlitten gekippt
Bild 8 - 9 der Rumpf rutscht runter ...
Bild 10 abgelegt; jetzt geht's ans Auftakeln ...

"Nach oben" geht dann natürlich alles in der umgekehrten Reihenfolge ....


Minisail Ahoj! -
Uli Schramm

uli@schramms-home.de
Seitenanfang Berichte/Sonstige Neustart der Seite