Berichte
SprintaRC - Regatta
mini-sail e.V.icon-ms-040

br-17-08.htm, 10.2017

28 Sprintas überreden Petrus zu “Plan-B”

Für das Regattawochenende am 7. und 8. Oktober 2017 war die Wetterprognose denkbar schlecht. Gerade an einer Jubiläumsregatta zum 10 jährigen Bestehen, haben die 28 gemeldeten Sprinta-Segler doch besseres Wetter verdient – oder ?
Wenig Sonne und viel Regen war die Prognose – doch es kam ganz anders:
Wir hatten am Samstag viel Sonnenschein, keinen Regen und herrlichen Südwestwind mit rund 2 Beaufort. Wer hätte also gedacht, dass uns an diesem Tag nur Sonnenöl fehlte, um perfekt ausgerüstet zu sein.

b-01.jpg

Also hat unsere Wettfahrtleiterin Edwige, pünktlich um 10:30 Uhr, das Startsignal für ein Feld von 27 Yachten angezählt. Schnell wurde den zahlreichen Zuschauern klar, daß hier Segler am Ruder sind, die ihr Handwerk verstehen, denn es ist gar nicht so einfach eine Modellsegelyacht, auf die Sekunde genau über eine gedachte Linie zu jagen, ohne daß sich diese dabei auf engstem Raum berühren.
Ebenfalls auffällig war, die konzentrierte Ruhe, während sich die kleinen Yachten kreuz und quer der ersten Luv-Tonne näherten. Es war auch klar, daß Edwige bei diesen herrlichen Bedingungen die vollen zwei Runden segeln ließ, bevor der Zieleinlauf dokumentiert wurde. Weil wir im Vorfeld schon ahnten, daß bei einer so hohen Zahl von Teilnehmen der Überblick und die Kontrolle der korrekten Start- und Bojen-Manöver nicht einfach sein würde, hat Laura die wichtigsten Manöver per Videoaufzeichnung festgehalten.

b-02.jpg

So konnte man bei Verstößen mit absoluter Sicherheit den Sachverhalt auswerten. Doch so weit kam es gar nicht, denn die Disziplin von jedem einzelnen Segler war fast überhaupt gar nicht zu beanstanden ;-)
Uns war natürlich bewußt, daß diese besondere Wettergunst nicht ewig halten würde und so herrschte Einigkeit, daß wir an diesem Samstag so viele Regatten wie möglich segeln sollten. Mit diesem Vorsatz ist es uns gelungen, insgesamt sechs vollwertige Läufe zu segeln, während im Hintergrund schon langsam das Abendessen garte.

Zur Feier des Tages hatte nämlich unser lieber Georg, ein gaaanzes Spanferkel vor einen riesigen Grill gespannt. Nach einem besonders erholsamen Abendessen in der Degerseestube kam der Sonntag mit Regen und einem relativ kalten Wind aus Westen.
Man hätte sogar noch Regatten segeln können, weil Georg riesige Schirme aufgestellt hat, unter denen es trocken war.Eine richtig ernsthafte Regattastimmung kam aber nicht auf und so segelten die meisten nur gemütlich Auf und Ab. Das war dann auch der richtige Zeitpunkt, um die nagelneue 28’igste gemeldete Sprinta vom Jörg, fertig für die Jungfernfahrt zu machen.

b-03.jpg

Die Siegerehrung brachte mal wieder die besondere Harmonie aller Teilnehmern untereinander zum Vorschein. Denn bei ausgelassener Heiterkeit wurden die Teilnehmer zur Übergabe der Urkunden aufgerufen. Allerdings hat sich ein kleiner Fehler in der Auswertung eingeschlichen. Wir waren nämlich alle der Meinung, daß bei Punktgleichheit die letzte Wettfahrt zählt. Bei genauer Auslegung, der für diese Wettfahrten ausgeschriebenen Regeln, werden aber die drei besten Wettfahrten aufsteigend sortiert und im jeweils direkten Vergleich bewertet.
Das bedeutet hier, daß zwischen dem Hubert mit seiner „Shooting Star“ (GER 094) und der „Wasserstoff“ (GER 007) zwar an erster Stelle noch Gleichstand herrscht, aber schon an zweiter Position, die GER 094 um einen Platz besser ist. Somit ist der eindeutige Gewinner der Jubiläums-Herbstregatta 2017 unser Hubert Baur.
Herzlichen Glückwunsch!

Diese neue Erkenntnis zum Auswertungssystem hat auch Auswirkungen auf andere Plätze. (Siehe Ergebnisliste) Somit dürfte der Postbote bei so manchem Teilnehmer bald neue Urkunden überreichen. Weil aber ohne Glück gar nichts geht, wird ja traditionell bei jeder SprintaRC-Regatta der Glückspokal ausgelost. Somit gewinnt unser „Neuzugang“ Manuel Barczelfeld / Abt mit der GER 001 diesen begehrten Pokal.

Besonders stolz sind wir aber, daß so viele Jugendliche diese SprintaRC segelten. Sechs junge Segler, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, segelten daher wieder ihren eigenen Jugendmeister aus.Souverän mit sogar einem 1. Platz konnte der Philipp wieder diesen Pokal für sich gewinnen.

Bei genauerem Hinsehen kann man aber auch feststellen, daß sich auch zarte Damenhände an die Steuerknüppel einer SprintaRC wagen. Dies wird natürlich prompt mit einem eigenen Damenpokal belohnt, den unsere Sophie Klaer mit der „MCKENZIE“ (GER 120) stolz entgegen nahm.

Zu guter Letzt möchte ich mich wieder bei allen Helfern, der Edwige, Laura und dem Georg recht herzlich bedanken und schon ankündigen daß die
Frühjahrsregatta 2018 der SprintaRC am 14. und 15. April 2018 stattfinden wird. -
Wo? –
Natürlich beim Georg!

Ein paar Bilder zum anklicken...

b04k.jpg b05k.jpg b06k.jpg
b07k.jpg b08k.jpg b09k.jpg

[Herbstregatta 2017-Ergebnisse.pdf]

sprinta-10.pngSprinta RC - Herbstregatta 2017 am Degersee
Liebe Sprinta-Segler,
unser Lothar, GER092 “Rasmus” hat ein sensationell schönes Video ins Netz gestellt.
Ein wunderschöner Film, von unser Jubiläumsregatta – Aber seht selbst:

Bis dahin wünsche ich noch einen nicht zu kalten Winter.
Euer Christian Ramoser

mailto:info@ramoser.d
Seitenanfang Berichte/mini-sail e.V. Neustart der Seite