son-08-01.png Webmaster
In eigener Sache
mini-sail e.V.icon-ms-60.png

son-18-01.htm; 01.2017
webmaster.jpg 2017: Homepage mini-sail e.V.

Unsere Webseite aus Sicht des Webmasters.

Der erste mögliche Tag des Jahres ist für mich zugleich der Tag der Erkenntnis: "Wie läuft es mit unserer Webseite?"
Was ich nicht so recht verstehe: Eine deutliche Zunahme von Besuchern! Ist ja wirklich erfreulich - nur den genauen Grund dazu wüßte ich auch gern.
Von 2002 bis 2008 war eine kontinuierliche Zunahme zu erkennen, von 85 bis 570 Besucher/Tag. Dann hielt sich die Besucherzahl mit leicht abnehmender Tendenz bis 2015. Um dann ein deutlicher Anstieg von ca. 500 auf über 800 Besucher/Tag 2017.
Dabei hat leider die Anzahl der Berichten von Veranstaltungen abgenommen, dazugekommen ist hier eine Reihe von Videos mit zuletzt erstaunlicher Qualität.
Drastisch abgenommen haben die Bauberichte - mein eigentliches Ziel dieser Webseite! Meine Autoren sagen: Es sei alles schon irgendwo beschrieben worden.

Derzeitiger Umfang ca. 1.88 Gigabyte, in 802 Verzeichnissen und 47.200 Dateien. Und die Suchfunktion (Google benutzerdefiniert) funktoniert wieder! Allerdings arbeiten die derzeitigen Browsersysteme der verschiedenen Anbieter nicht besonders gut zusammen. Trotz World Wide Web Consortium (W3C).
Wen es interessiert: Meine Excel-Auswertung von 2017 hab ich als .pdf-Datei angehängt. [Auswertung 2017]

Aufstellung Besucherzahlen des letzten Jahres 2017, (Auswertung: Fa. STRATO).
statistik-2018-ges.png

Aufstellung Besucherzahlen seit Ostern 2002 bis Ende 2017.
besucher-2002-2017.png


2016: Homepage mini-sail e.V.

Dieses Jahr werden es 30 Jahre sein als wir die Idee in einer Interessengemeinschaft Minisail definierten. Zeit zum Nachdenken.
Als ich dann 2002 die Webseite von Gerd Neumann übernommen habe hätte ich nie gedacht das es so viele Interessierte (weltweit) geben würde. Mein Ziel war es mit dem damals neuen Hilfsmittel Internet den Segelschiffsmodellbau nicht nur für uns "Profis" zu gestalten sondern besonders Einsteigern Mut zu machen, Baumethoden- und Möglichkeiten aufzuzeigen. Mit Bauberichten und vor allem Beiträge von Veranstaltungen.

Ganze Bücher sind zu unserem Hobby geschrieben worden, was sehr viel Zeit und Aufwand bedeutet, ich hab mich drweil mit den Wirren und Irren des Programmierens beschäftigt. Es werden mitllerweile fast nur noch Programme die eine "einfache Anfertigung" einer Webseite angeboten. Allen gemeinsam ist, daß sie über Tabellen aufgebaut sind und so nur eine mehr oder weniger starre Darstellungsmöglichkeit bieten. Die Herausforderung ist dann eine geeignete Vorlage zu finden. Dazu werden zwar verschiedene Muster angeboten, ob diese dann den Anforderungen einer Darstellung unseres Hobbies gerecht werden ist dann durchweg ein großes Problem dieser Angebote. Bei einem so großen Umfang wie unsere Seite werden dann auch wieder Gebühren fällig (siehe Forum mit und ohne lästige Werbung.
Anmerkung: einige Bücher werden zwischenzeitlich nicht mehr aufgelegt, andere Webseiten wurden stillgelegt.

Um zu sehen wie die Seite beim Besucher ankommt lade ich seit Anbeginn jeden Monat die Logfiles herunter und werte sie mit einem Programm geschrieben von Bernd Bund aus. Kommerzielle Programme können dies nicht, jedenfalls nicht in der Form wie ich es gerne hätte. Excell wäre prinzipiell interessant, kann aber nur max. 64.000 Datensätze verarbeiten. Es sind aber jeden Monat mit etwa 650.000 Hits und etwa so viele Datensätze (Logfiles) in einer reinen Textdatei entkomprimiert zwischen 95 und 150 MegaByte groß. Wenn ich diese schon mal mit der Textverarbeitung von Microsoft ansehen wollte, dann brauchte mein Rechner (teures Laptop) mindestens 1/2 Stunde um etwa 60.000 Seiten einzurichten. Das erfordert beim Blättern dann viel Geduld und Kaffee. Und endet dann gewöhnlich mit der Meldung: Arbeitsspeicher zu gering.

Derzeitiger Umfang ca. 1.75 Gigabyte, in 781 Verzeichnissen und 44.700 Dateien. Und die Suchfunktion (Google benutzerdefiniert) funktoniert wieder!


2015: Homepage mini-sail e.V.

Was will ich viel schreiben: Tendenz stagnierend bei etwa 500 Besucher/Tag.
Wir sind eine Gruppe von ca. 100 Modellbauern und finden doch ein recht großes Echo.
Als ich 2003 mit der HP angefangen habe hätte ich nie gedacht das es so viele Interessierte (weltweit) geben würde. Mein Ziel war es mit dem damals neuen Hilfsmittel Internet den Schiffsmodellbau nicht nur für uns "Profis" zu gestalten sondern besonders Einsteigern Mut zu machen, Baumethoden- und Möglichkeiten aufzuzeigen. Natürlich dabei auch all die Mühen und das was nicht gerade von Erfolg gekrönt wurde.
Bücher sind zu unserem Hobby geschrieben worden, was sehr viel Zeit und Aufwand bedeutet, ich hab mich mit den Wirren und Irren des Programmierens beschäftigt. Es werden ja auch Programme die eine "einfache Anfertigung" einer Webseite angeboten. Allen gemeinsam ist, daß sie über Tabellen aufgebaut sind und so nur eine mehr oder weniger starre Darstellungsmöglichkeit bieten. Es werden zwar verschiedene Muster angeboten, ob diese dann den Anforderungen einer Darstellung unseres Hobbies gerecht werden ist dann durchweg ein großes Problem dieser Angebote. Bei einem so großen Umfang wie unsere Seite werden dann auch wieder Gebühren fällig (siehe Forum mit und ohne lästige Werbung.
Noch eine Anmerkung: einige Bücher werden zwischenzeitlich nicht mehr aufgelegt.

Ich lade jeden Monat (seit 2003) die Logfiles herunter und werte sie mit einem Programm von Bernd Bund geschriebena aus. Kommerzielle Programme können dies nicht, jedenfalls nicht in der Form wie ich es gerne hätte. Excell wäre prinzipiell interessant, kann aber nur max. 64.000 Datensätze verarbeiten. Es sind aber jeden Monat zwischen 670- und 800.000 Sätze in einer Textdatei zwischen 107 und 151 MegaByte groß. Wenn ich diese schon mal mit der Textverarbeitung von Microsoft ansehen wollte, dann braucht mein Rechner (teures Laptop) mindestens 1/2 Stunde um etwa 60.000 Seiten einzurichten. Das erfordert beim Blättern dann viel Geduld und Kaffee. Das endet dann gewöhnlich mit der Meldung: Arbeitsspeicher zu gering.

Erfreulich ist, daß auch noch alte Beiträge noch regelmäßig aufgerufen werden außer diesen hier! Ausgerechnet meine Aufstellung interessiert mit Abstand! am wenigsten (großenteils 0 Hit/Monat).
Derzeitiger Umfang ca. 1.58 Gigabyte, in 762 Verzeichnissen und 43.590 Dateien. Und die Suchfunktion (Google benutzerdefiniert) funktoniert nicht mehr!


2014: Homepage mini-sail e.V.
In eigener Sache, aus der Sicht des Webmasters:
Was will ich viel schreiben: Tendenz stagnierend.
Oder: Die Webseite hat sich etabliert: Letztes Jahr gab es nur einen einzigen Baubericht. 2003 bis 2005 waren es noch über 40/Jahr.
Es ist ja schon Alles mal beschrieben worden in 213 Bauberichten (Verzeichnisse) und im Forum sind es auch etwa 600 Beiträgen zum Thema Modellbau. Deshalb hab ich mir auch die Mühe gemacht und (fast) alles ins neue Forum übertragen.


2012: Homepage mini-sail e.V.
webmaster.jpg
In eigener Sache, aus der Sicht des Webmasters:
Die Homepage der Minisail e.V. wird 10 Jahre alt, Zeit für eine kleine Bilanz und Erfahrungen. Einige Ziele habe ich im wesentlichen erreicht, all die waren:


2011: Homepage mini-sail e.V.
Seit 2008 hat sich die tägliche Besucherzahl bei etwa 550 eingependelt, welche ingesamt etwa 3.500 Seiten/Tag (Pagewievs) angesehen haben (6,5 Seiten/Besucher). Diese letztere Zahl ist sehr unsicher weil viele (ca. 2/3 der Besucher) die Seite lediglich nur kurz anklickern um zu sehen ob es etwas Neues gibt.


2010: Homepage mini-sail e.V.
Zwischenzeitlich hatte sich die Interessengemeinschaft Minisail in mehrere Gruppen aufgelöst.
Ein neues Icon mußte her.
Unser Provider STRATO hat sein Angebot an Auswertungen deutlich erweitert, Bilder und Grafiken konnten deutlich größer dargestellt werden.
Von Anfang an habe ich die Logfiles mit einem Programm ausgewertet welches Bernd Bund für dafür geschrieben hatte. Excel konnte nur 64 kByte verwalten. Beim Laden mit der Textverarbeitung rechte es nicht nur zum berühmten Kaffee (Java), Mittagessen war angebracht.
Auch wenn die Auswertung der Logfles immer mit recht großen Zeitaufwand verbunden ist, kann man doch daraus ersehen was den Besucher interessiert und eben was nicht. So waren sie immer mit ein entscheidenter Parameter dafür wie ich die Webseite gestalten sollte.
So hab ich Diashows von Bildern ganz schnell wieder eingestellt, es wurde nur ein verschwindend geringer Teil der Bilder überhaupt aufgerufen. Wenn man dann bedenkt daß Bilder über 90% des Datenvolumens verbrauchen war dies glatte Verschwendung.
Ein entscheidenter für die Programmierung mit Frames (Rahmen):
Durch eine Umstellung auf die Schiebeleiste unten mit kleinen Bildern zur Auswahl werden meist über 3/4 der Bilder angesehen. Manchmal aber auch alle Bilder mehr als einmal. So hat sich dann der Aufwand gelohnt! Es müssen immer zwei Bilder verschiedener genau definierter Größe erstellt werden, um dann noch über eine zusätzliche Datei aufgerufen zu werden. Ein großes Bild 400 Pixel hoch und ein kleines 88 Pixel hoch. Die Breite ergibt sich dann automatisch.
Auch die Rubrik Modellbau hab ich nochmal komplett umgebaut. Dabei hat die Modellbaufibel eine eigene Auswahlseite erhalten. Die Modellsegler wurden komplett überarbeitet. Auch die Bücherseite wird jetzt wesentlich besser frequentiert. Ich wußte bis dahin gar nicht wieviele Bücher zum Thema Schiffsmodellbau ich selber besitze.


2003: Start der Webseite (von mir)
Es war Ostern 2003 als ich die Seite das erste mal ins Internet stellte. Noch mit dem Ikon der Interessengemeinschaft Minisail.
Mit einem Modem das gerade mal 56 kByte Übertragungsrate hatte und maximal 85 MByte standen bei Fa. Strato auf deren Server zur Verfügung.
Da mußte man sich richtig Gedanken darüber machen wie man Bilder auf ein vernünftiges Maß reduziert (max. 150 kByte). Genauso sollte man für den Bildaufbau möglichst viel Text am Anfang haben, ansonsten hat man beim Aufbau eines größeren Bildes längere Zeit beim Zuschauen wie Zeile für Zeile langsam dargestellt wurde. Aber auch nur dann wenn das Bild mit Interlasing abgespeichert war. Sonst sah man erst mal nur den leeren Bildschirm...
Startseite-2003.jpg
Vorher war die Webseite von Gerd Neumann eine ganze Zeit lang betreut worden.
Die Bücher zur Programmierung von .html und Java waren auch nicht gerade billig, aber Willi Hoppe hat mir damals! die Kosten erstattet.


Herzlichen Dank an all meine Autoren und Kritiker, Besucher natürlich auch
Peter Schuster
Webmaster HP mini-sail e.V.


Seitenanfang Info Neustart der Seite