th-1891.htm
f-archiv-menue.htmzurück zum Auswahlmenue (Startseite)
Rahsegler muß groß sein
hört man ja oft. Sonst geht das nicht
1891/1892 - Abgeschickt von Dirk Hoppe am 06 Oktober, 2010
Nun bin ich hierauf gestoßen und bin überrascht.
Dirk Hoppe

1891/1892 - Rahsegler muß groß sein
Hallo Dirk
In der Tat ist es eine (nette) Überraschung, einen Rahsegler in diesem Maßstab und dann so gut segeln zu sehen. Ich für meinen Teil hätte auch nicht behauptet, dass das gar nicht geht, sondern, und dabei bleibe ich auch, dass die Maxime gilt: Je größer, desto besser. Je kleiner das Modell, bzw. je stärker die Verkleinerung, desto aufwändiger werden die Maßnahmen, die maßstäblich bedingte Übertakelung auszugleichen, z.B. durch relativ großen Zusatzkiel, extreme Leichtbauweise oberhalb der KWL, Kompromisse hinsichtlich der Segelsteuerung (drehbarer Mast anstelle funktionsfähiger Brassen etc.). Das macht schon rein rechnerisch nicht jeder Rumpf mit, weil er irgendwann zu klein wird, den nötigen Ballast zu tragen, oder die Fernsteuerung aufzunehmen, aber wenn man bereit ist, diesen Aufwand zu betreiben, die geringere Auswahl in Frage kommender Schiffe und die zwangsläufig geringere Authenzität in Kauf nimmt, dann ist Miniaturisierung schon wegen der besseren Transportfähigkeit und des geringen Platzbedarfs in der Wohnung immer auch eine Überlegung wert.
bis denne
Willi
Seitenanfang