pr-1774.htm
f-archiv-menue.htmzurück zum Auswahlmenue (Startseite)
Innenrumpf konservieren
1774/1775/1776/1794 -
Abgeschickt von [Frank Först] am 15 Juli, 2009 um 19:55:55
Hallo Sailor,
ich habe jetzt meinen Rumpf der Pippi soweit fertig, d.h. außen laminiert, gespachtelt und mit Spritzspachtel überzogen.
Jetzt muß die Innenseite konserviert werden.
Üblicherweise wird die Innenseite mit Wasser verdünntem Harz gestrichen.
Kann ich auch Porenfüller zur Konservierung benutzen? Taugt das was?
Ich habe Angst, dass mein Rumpf zur zusätzliches Harz langsam zu schwer wird.
Gruß
Frank Först

1774/1775/1776/1794 - Innenrumpf konservieren
Abgeschickt von [Hartmut Köbke] am 20 Juli, 2009 um 10:24:40
Antwort auf: Innenrumpf konservieren von Frank Först am 15 Juli, 2009 um 19:55:55:
Hallo Frank,
ich habe den Rumpf (Kieferbeplankung) meiner Pippi von außen in "Eiche" gebeizt und anschließend mehrfach mit Bootslack gestrichen (anfänglich verdünnt). Innen habe ich ihn ebenfalls mehrfach mit Bootslack gestrichen, aber zusätzlich, von Spant zu Spant, mit Glasfasermatten (50 g) und Epoxydharz abgedichtet. Das ist die Kurzfassung, denn empfehlen muss ich hier unbedingt das Buch "RC-Segelmodelle" von Borek Dvoøák und Bernhard Reimann. Hier wird dieses Kapitel auf 15 Seiten ausführlich und verständlich beschrieben.
Viel Erfolg und alles Gute
Hartmut

1774/1775/1776/1794 - Innenrumpf konservieren
Abgeschickt von [Först Frank] am 21 Juli, 2009 um 21:10:38
Antwort auf: Re: Innenrumpf konservieren von Hartmut Köbke am 20 Juli, 2009 um 10:24:40:
Hallo Hartmut,
danke für Deinen Hinweis.
Innen mit Gewebe einharzen ist bei mir unnötig, da ich aussen schon mit Gewebe gearbeitet habe.
Das Buch habe ich bereits, werde nochmals die Seiten lesen.
Für mich stellte sich nur die Frage, ob ich statt lackieren auch Porenfüller verwenden kann.
Ich bilde mir ein, dass das Gewichtsersparnis bringt.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Gruß Frank Först.

1774/1775/1776/1794 - Innenrumpf konservieren
Abgeschickt von [Jürgen Schacht] am 08 September, 2009 um 17:18:09
Antwort auf: Re: Innenrumpf konservieren von Först Frank am 21 Juli, 2009 um 21:10:38:
Hallo Frank, ich habe es mir angewöhnt meine Rümpfe von innen mit G4 wasserfest zu machen, das ist ein 1-Komponenten-Harz der mit Feuchtigkeit aushärtet (das bietet sich doch an - GRINNNNNSSSSS!)mit 30 % Verdünnung zieht das Harz in alle Poren, was übrig ist wird wieder ausgegossen oder mit Zewa entfernt, dann stimmt das Gewicht sicher wieder.
Gruß Jürgen
Seitenanfang