pr-1457.htm
f-archiv-menue.htmzurück zum Auswahlmenue (Startseite)
Rumpf mit GFK ueberziehen
1457/1458/1459/1738 -
Abgeschickt von [Hermann-Josef] am 27 Juni, 2006 um 08:42:41
Hallo mini-sailors,
ich plane meine Dulcibella zu reparieren und wollte sie anschliessend mit GFK ueberziehen, um all feinen undichtigkeiten zubeseitigen. Was fuer Material brauche ich dafuer und wie gehe ich beim beschichten vor?
Gruss
Hermann-Josef

1457/1458/1459/1738 - Rumpf mit GFK ueberziehen
Abgeschickt von [Jens] am 27 Juni, 2006 um 12:30:41
Antwort auf: Rumpf mit GFK ueberziehen von Hermann-Josef am 27 Juni, 2006 um 08:42:41:
Hallo, ich habe gerade die Maribella im Bau und werde sie auch mit GFK überziehen. Als erstes braucht man einen breiten Pinsel, so ca. 2cm breit zum Tupfen, dann eine Schaumstoffrolle, Glasfaser Vlies (nehme dafür ca. 50g Material), d.h nicht zu grobmaschig, sonst ist viel Spachtelarbeit nötig. Dann 30 oder 45 Minuten Epoxy.
Ich rolle den sauberen Rumpf dick mit Epoxy Harz ein und lege dann komplett die Glasfaser drüber. Nun rolle ich mit der Epoxy getränkten Schaumstoffrolle (ca. 5cm breit) das Vlies in das Harz ein, so dass es absolut glatt auf dem Rumpf klebt. Durch den feinmaschigen Vlies ist der Rumpf nach dem Trocknen absolut glatt und blasenfrei, d.h kein Spachteln etc. mehr nötig. Mit dem Pinsel kann man evtl. Luftblasen beim Trocknen vorsichtig rausdrücken.

1457/1458/1459/1738 - Rumpf mit GFK ueberziehen
Abgeschickt von [Peter Schuster] am 09 Oktober, 2008 um 22:27:39
Antwort auf: Rumpf mit GFK ueberziehen von Jens am 27 Juni, 2006 um 12:30:41:
Einen vorhandenen Rumpf mit GFK zu überziehe ich nach folgender Methode:
Glasfaser-Köpergewebe mit max 80 g/m² wird über den Rumpf passend gelegt und mit etas Überstand passend zugeschnitten.
Dann mit Epoxydharz (60 min Härtungszeit) mit einem Kuchenpinsel aus der Küche vorsichtig durchtränken. Am Anfang ist alles noch etwas rutschig aber man kann es ja solange festhalten. Wenn erst mal genügent angeklebt ist kann mann zügig weiterarbeiten.
Vorher hab ich einen Trocknungofen aus Styropor gebaut in der Rumpf bequem reinpasßt. Der wird mit einem Heizlüfter auf wenigstens 60 bis 80 °C etwa 3 bis 5 Stunden aufgeheizt. Das Harz wird sehr dünnflüssig und tropft gut ab. Es bilden sich lange Molekülketten aus, die einen festen Verbund bei wenig Harz gewährleisten.
Dabei auf ausreichnende Lüftung achten!
Peter Schuster

1457/1458/1459/1738 - Rumpf mit GFK ueberziehen
Abgeschickt von [Hermann-Josef] am 29 Juni, 2006 um 09:47:53
Antwort auf: Rumpf mit GFK ueberziehen von Jens am 27 Juni, 2006 um 12:30:41:
Hallo Jens
danke fuer deine Anwort.
Hermann-Josef
Seitenanfang