ge-0773.htm
f-archiv-menue.htmzurück zum Auswahlmenue (Startseite)
Kiel Bleibombe und Segel
773/776/778 -
Abgeschickt von [Michael Schmitz] am 26 Dezember, 2003 um 18:17:21
Hallo liebe Mini Sailer,
Zwischen den Tagen wollte ich eigentlich an meinem Boot weiter basteln. Ich hänge aber an einer entscheidenden Stelle. Es geht darum bei meinem Eigenbau den Kiel inklusive Blei anzufertigen. Hier meine Frage: Wie bzw. aus welchem Material fertige ich den Kiel am besten. Sperrholz? Wenn ja, gibt es einen Tipp wie ich die Form schön gleichmäßig geschliffen bekommen?
Wie baut man am besten einen Kiel? Kann ich eine handelsübliche Bleibombe verwenden? Ich brauche so 2,3Kg. In euren Links im Fachhandel hat jemand so eine Bombe für ca. 27Euro. Kann ich diese benutzen? Wie bekomme ich diese am besten an den Kiel angeschlossen? Hat sich jemand schon mal Segel bei der Segelmacherei Latsch anfertigen lassen? Für mein Boot (1 Meter) will die Segelmacherei 130 Euro haben. Lohnt sich das?
Ich weis, viele Fragen. Ich verspreche euch, beim nächsten Boot werden es weniger. Es ist mein erstes und ich habe eigentlich keinen den ich so recht fragen kann.
Liebe Grüße
Michael

773/776/778 - RE: Kiel Bleibombe und Segel
Abgeschickt von [Jürgen Schacht] am 27 Dezember, 2003 um 01:37:48
Hallo Michael,
beim Schwert würde ich kein Holz verwenden, es ist mE. zu weich und verwindet zu sehr, denn bei einem 1m-Boot kommt schon einiges an Länge zusammen, wenn du einen Schrottler(Schrotthändler) fragst, bekommst Du bestimmt 5 - 8 mm Aluminium für wenig Geld, dies ist auch relativ leicht zu bearbeiten und in Form(zB.Tropfen zu bringen. Die Bleibombe kannst du kaufen, billiger ist selbermachen in einer Gipsform und dann mit blüssigem Blei (vom Schützenverein oder Reifenhändler) ausgießen. Das Problem ist die Größe der Form, damit Du das Gewicht recht exakt triffst und das zweite Übel entsteht, wenn der Gips nicht ausgetrocknet ist, sondern noch feucht und die ganze Geschichte explodiert beim Eingießen des Bleis!!!!!!!!
Zwei Hälften gießen, dann mit Schrauben am Schwert befestigen ist recht einfach, wenn im Plan die genaue Position der Bleibombe vorgegeben ist.
130 Euro für einen Satz Segel ist nicht schlecht und Latsch hat Erfahrung mit Segeln für Modellboote, mein Segelmacher am Ort will für ein Paar M-Boot-Segel 300-400 Euro, es ist die Zeit, die solch ein Segel erfordert und es teuer macht. Bedenke: was nützt der beste Porsche, wenn dann ein Trabbi-Motor drin ist?
Gruß
Jürgen

773/776/778 - RE: Kiel Bleibombe und Segel
Abgeschickt von [Torsten Hill] am 31 Dezember, 2003 um 10:57:54
Hallo Michael,
Man kann auch ein CFK Hauptrotorblatt eines Rc Hubschraubers als Kiel benutzen. Auch defekte Rotoren lohnen sich noch für uns Modellbauer, da immer noch genug Material übrig bleibt. Die gibt es auf Anfrage im örtlichen Modellbauverein.
Rotorblätter gibt es in Symetrich und mit S-Schlag für uns kommen nur Symetriche in Frage.
Hoffe geholfen zu haben,
Happy new Year
Torsten G-661
Seitenanfang